Durchsuchen nach
Autor: Daniel Deutschmeyer

VU mit Person

VU mit Person

03:55 – 04:21Uhr / VU mit Person in Büschdorf

Zu einem Verkehrsunfall wurden die Wehrleute aus den Gemeinden Mettlach und Perl in dieser Nacht alarmiert.
In Büschdorf kam ein Fahrzeug in einer spitz-Kurve von der Fahrbahn ab.
Der PKW überschlug sich und blieb auf einem privat Grundstück auf dem Dach liegen.
Die zunächst eingeklemmte Person konnte von den eintreffenden Einsatzkräften rasch aus dem PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.
Das Fahrzeug wurde wieder aufgestellt und die auslaufende Flüssigkeiten mit zur Hilfenahme von Ölbindemittel abgestreut.

Mit vor Ort: Büschdorf, Tünsdorf, Eft-Hellendorf, DRK, Polizei

Brand 3

Brand 3

18:10 – 18:57Uhr / Brand 3 –  Hecke/Gebüsch in Borg

der zweite Einsatz in diesem Jahr im Heimatdorf.
An einem privaten Anwesen gerieten Bäume in Brand.
Durch das schnelle Eingreifen der Wehr konnte eine Ausbreitung auf das Wohnhaus und ein Carport verhindert werden.
Nach den erfolgten Löscharbeiten konnte die Einsatzstelle ohne weitere Schäden an den Besitzer übergeben werden.

Neuwahl der Löschbezirksführung

Neuwahl der Löschbezirksführung

Am Sonntag, dem 11. Juli 2021, fand in unserem Löschbezirk die Neuwahl des Löschbezirksführers und dessen Stellvertretern statt.

Dies Geschah unter der Leitung unseres Bürgermeisters Herrn Ralf Uhlenbruch und im Beisein des Wehrführer Michael Nittler sowie dessen Stellvertretern Jürgen Ernst und Daniel Taube.

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen fand die Wahl unter Einhaltung der Hygieneregeln in der Fahrzeughalle statt.

Vor Beginn der Wahl bedankte sich der Bürgermeister bei den Feuerwehrmitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement, insbesondere in diesen schwierigen Zeiten.

Mit Ablauf der Wahlperiode bedankte sich sowohl der Bürgermeister bei dem bisherigen Löschbezirksführer Alwin Wehr sowie dessen Stellvertreter Jörg Christ für ihre geleistete Arbeit in den vielen Jahren ihrer Amtszeit.

Ebenso bedankte sich der LBZ-Borg herzlichst bei beiden Amtsinhabern für die vielen Jahren ihres großen ehrenamtlichen Engagement. Dazu wurde Präsente überreicht als Zeichen der Wertschätzung ihrer Arbeit sowie des Kameradschaftlichen miteinander.

Im Anschluss erfolgte die Ernennung und Wahl der Kandidaten für die neue LBZ-Führung.

Einstimmig mit einer Enthaltung wurde Oberlöschmeister Andreas Biewer für die Amtszeit von sechs Jahren zum neuen Löschbezirksführer gewählt. Zu seinen Stellvertreter wurden Oberlöschmeister Daniel Moersch sowie Oberlöschmeister Martin Fox gewählt.

Der Bürgermeister, die Wehrführung sowie insbesondere der Löschbezirk gratulieren dem neuen Führungsteam und freut sich auf die gemeinsame und produktive Zusammenarbeit.

 

Brand 3

Brand 3

11:30 – 11:40Uhr / BMA – Schengen Lyzeum

Die BMA wurde durch verschmortes Plastik auf einer Herdplatte ausgelöst.
Die Lage sowie Ursache vor Ort waren duch den LBZ-Perl rasch geklärt.
Einsatzabbruch auf Anfahrt für alle weiteren Einsatzkräfte.

VU mit Person

VU mit Person

19:54 – 21:30Uhr / VUP – 3 PKW – Potsdamer Platz

ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute auf dem Potsdamer Platz.
Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW mit unklarer Sachlage ob sich darin eingeklemmte Personen befinden.
Ein aus Richtung Saarburg kommender LKW kollidierte beim Überqueren der Kreuzung frontal mit einem aus Richtung Oberleuken kommenden PKW.
Eine junge Mutter welche sich mit ihrem 3 Monate alten Baby sowie ihrem 5 jährigen Sohn im PKW befand wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt.
Die beiden Kinder sowie der LKW Fahrer blieben indes unverletzt.

Keine der Insassen wurde eingeklemmt und somit konnten alle umgehend an den Rettungsdienst zu weiteren Versorgung übergeben werden.
Die Kreuzung war für die Dauer der Unfallaufnahme sowie Aufräumarbeiten für rund 2,5Std voll gesperrt.

Mit vor Ort waren der LBZ Oberleuken-Kesslingen-Münzigen, Perl , drei Rettungswagen aus Perl, Mettlach, Merzig ein Notarztwagen sowie mehrere Einheiten Polizei.

Brand 2

Brand 2

20:23 – 20:57Uhr / Brand 2 – Fläche klein in Sinz

nach der Hitze in den vergangenen Tage kam es heute zu einem ersten kleinen Flächenbrand.
Nahe Sinz standen etwa 20m² eines Feldes in Flammen.
Dank der schnellen Alarmierung waren die Flammen mit Hilfe kleiner Nachlöscharbeiten
schnell erloschen.

VU mit Person – A8

VU mit Person – A8

19:10 – 20:40Uhr / VU mit Person A8 LUX > Merzig

gemeldet wurde ein Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Perl-Borg und Wellingen.
Wobei zu diesem Zeitpunkt nicht klar ob sich noch eine oder mehrere eingeklemmte Person/en im PKW befand/en.
Ein PKW kollidierte aus bisher ungerklärter Ursache mit der Leitplanke.
Die Unfalstelle befand sich unmittelbar vor der Talbrücke Weiler in Fahrtrichtung Merzig.
Der alarmierte Notarzt kam mit der Air Rescue-LUX per Hubschrauber.
Bei eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich glücklicherweise heraus das die Insassen bereits vom DRK übernommen wurden.
Es befanden sich keine weiteren Personen in einer Notalge.
Ebenfalls waren keine auslaufenden Betriebsstoffe zu verzeichnen.
Am PKW entstand indess Totalschaden. Die A8 war zwischen den Anschlusstellen Wellingen & Schwemlingen für rund 30min voll gesperrt.

 

Übungsauftakt 2021

Übungsauftakt 2021

Anheben & Sichern nach FwDV1

Endlich ging’s wieder los!
Nach der zweiten Pandemie bedingten Übungspause der vergangenen Monate.
Konnten wir im Ende März – aufgeteilt in drei vorschriftsgemäße Kleingruppen & an verschiedenen Terminen – wieder mit den Übungen Starten.

Nach der ersten theoretischen Übungsrunde Ende März ging es nun raus ins freie.
Bei Sonneschein und angenehmen Temperaturen gingen die Gruppen motiviert zur Werke.
In der Übung am zweiten Termin  wurde ein neuer Hebekissen Satz (12bar) ins das Übungszenario eingebunden.
Anheben & Sicher von Lasten nach FwDV1 stand auf dem Plan.

Ein Vorteil kleinerer Gruppe kristallisierte sich dabei rasch heraus.
Die möglichkeiten der praktischen Einbringung der Kameradinnen & Kameraden.

Nach monatelanger Eintöne eine Willkommen Abwechslung.
Verbunden mit einem wenn auch bisher nur in begrenzter Anzahl möglichen Treffen mit den Kameradinnen & Kameraden

Brand 3

Brand 3

21:00 – 21:26Uhr / Brand 3 (BMA) – Seniorengalerie Perl

Am Montagabend wurden die Wehren zur eine Brandmeldung in der Seniorengalliere Perl alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, das diese durch angebrannte Essen ausgelöst wurde. Erleichtert konnten die Einsatzkräfte nach Rücksetztzung der BMA von der Einsatzstelle abrücken.
weiter vor Ort: Perl, Besch, Rettungsdienst

TH-klein

TH-klein

19:21 – 20:50Uhr / TH-klein – Autobahn 8 Perl-Borg > Perl

gemeldet wurden auslaufenden Betriebststoffe nach einem Verkehrsunfall auf der A8.
Glücklicherweise wurden keine Personen in den beiden verunfallten PKW eingeklemmt.
Die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet, abgesichert sowie drei verletzte Personen
durch jeweils einen Rettungs- und Notfallsanitäter des LBZ Perl bis zum eintreffen der Rettungswagen versorgt.
Die Autobahn war zwischen der Auffahrt Perl-Borg und Perl für etwa eine Stunde gesperrt.
weiter vor Ort: Perl, Rettungsdienst, Polizei

BRAND 4

BRAND 4

17:15 – 18:05 / Brand 4 – Rauchentwicklung auf Balkon in Perl

auf dem Balkon eines Wohngebäudesstand stand ein Gasgrrill in
Flammen.  Die angeschlossene Gasflasche begann aufgrund der  Hitzeeinweirkung
über den Sicherheitsmechanismus mit dem abblasen ihres Inhaltes
ihren Druck abzubauen. Die alarmierten Feuerwehrkräfte gingen unter PA zur Erkundung
vor da ebenfalls der Wohnbereich stark verqualmt war.
Das übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude konnte somit verhindert werden und niemand kam zu Schaden .

BKA (Brand Kamin)

BKA (Brand Kamin)

16:41 – 17:44Uhr / Flammenschlag aus Kamin – Borg

Gemeldet wurde ein Flammenschlag aus einem örtlichen Anwesen
mit dem wichtigen Hinweise keine Person in Gefahr.
Vor Ort drang dichter Rauch aus dem Kamin.  Unter PA erkundete der AT die Lage.
Es stellte sich heraus das der Kamin verstopft warund innenseitig rot glühend.
Qualm drückte bereits aus feinen Rissen an dessen oberen Ende heraus.
Mittels im LBZ vorgehaltenemSchornsteinfegerzubehör konnte der Kamin nach oben und unten hin gesäubert werden.
Die heiße Asche wurde nach draußen verbracht womit sich die Glut im Inneren löste und der Kamin abkühlen konnte.
Der BSM wurde zu finalen Abnahme verständigt.

 

 

Millionenspende & Ölwechsel

Millionenspende & Ölwechsel

Dankeschön an Liqui Moly

ein großes & ganz herzliches Dankeschön geht zum Ende dieses speziellen 2020 an Liqui Moly.

Mit ihrem Projekt Millionenspende unterstützten sie unzählige Rettungsdienste und Feuerwehren in ganz Deutschland. Unter dem Motto „den Einsatzkräften den Rücken freihalten“ wurde eine Unterstützung die ihres gleichen sucht gestartet.

„Wir würden ja gerne mit Desinfektionsmitteln, Gesichtsmasken und anderen dringend benötigten Materialien helfen, aber dafür sind wir in der falschen Branche. Deshalb helfen wir mit dem, was wir am besten können: Öle, Additive und andere Autopflegemittel“, so Ernst Prost (Geschäftsführer). „Schließlich müssen die Fahrzeuge zuverlässig funktionieren. Man stelle sich nur vor, ein Rettungswagen bliebe unterwegs mit
Motorproblemen liegen. Deswegen sind unsere Produkte, so sehr sie auch im Verborgenen wirken,
wichtig für das Funktionieren
unseres Gesundheitssystems.“

Im Löschbezirk BORG konnten unsere Gerätewarte somit kurz vor Weihnachten ebenfalls den Ordnungsgemäßen Ölwechsel mit den
hochwertigen Schmierstoffen vornehmen.

Eine Entlastung nicht zuletzt auch für die Gemeindekassen.

Quer durch die Republik zwischen Borg und Kirchdorf (Insel Poel) fanden zehntausende Pakete ihren Weg zu den Einsatzkräften.

Im Namen des Gesamten Löschbezirkes Daumen Hoch & Applaus für diese unkomplizierte Unterstützung.
In diesen nicht nur für das Ehrenamt schwierigen Zeiten.

https://www.liqui-moly.com/de/de/kontakt/kostenlose-produkte-fuer-einsatzkraefte.html

Tag des Eherenamt

Tag des Eherenamt

DANKE FÜR’S ANPACKEN

Über 30 Millionen Menschen in Deutschland setzen sich freiwillig für ein gutes Miteinander ein. Damit fördern sie unser Gemeinwohl und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Das BMI erkennt das ausdrücklich an – nicht nur am heutigen Tag des Ehrenamts.

„Mit Ihrem Engagement tragen Sie dazu bei, dass Menschen gerettet, gepflegt, versorgt und trainiert werden, dass sie sich akzeptiert und geborgen fühlen. Ehrenamtliches Engagement hält unsere Gesellschaft zusammen, macht uns als Gemeinschaft stark und schafft Heimat. Das alles ist auch Ihr Verdienst!“ wendt sich der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer an die ehrenamtlich tätigen.

Ehrenamt – ohne Zivilgesellschaft ist kein Staat zu machen

Mehr als jeder Dritte in Deutschland engagiert sich freiwillig in seiner Freizeit ehrenamtlich für uns alle. Ob als Lebensretter, Brandbekämpfer, Kettensägenprofi oder Fluteindämmer, sie sind Helferinnen und Helfer in der Not. Sie bringen Menschen in Schwung oder liefern mit frischen Lebensmitteln auch Herzenswärme frei Haus. Sie reichen eine helfende Hand und machen unsere Gesellschaft bunt, lebens- und liebenswert. Besonders in Zeiten von Corona stehen die vielen ehrenamtlich Engagierten vor großen Herausforderungen und gehen oft hohe persönliche Risiken ein. Dieses Engagement ist eine Bereicherung und der Kern unserer lebendigen Zivilgesellschaft. Es ist durch staatliches Handeln nicht zu ersetzen.

 

Der saarländische Regierungschef betont, dass die saarländische Landesregierung das Ehrenamt unterstützt und Ehrenamtsförderung betreibt. Wir nehmen im Saarland einen bundesweiten Spitzenplatz ein. 400.000 Saarländerinnen und Saarländer sind ehrenamtlich aktiv. Ehrenamt macht unser Saarland erst lebens- und liebenswert. Tobias Hans bedankt sich bei allen Menschen im Saarland, die sich für ihre Heimat so sehr engagieren.

https://www.feuerwehrverband.de/

https://ehrenamt.bund.de/